Auftakt GmbH

Wer bin ich?

Martin Polster
Ich bin WG-Sprecher von der Wohngemeinschaft Sedlitzkygasse.
Bei einer Wahl wurde ich zum „WG-Sprecher“ gewählt.

Porträtfoto von Martin Polster

Was sind meine Aufgaben?

  • Ich spreche mit meinen Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern über ihre Wünsche, Beschwerden, Urlaubsideen und anderes.
  • Nach Absprache mit ihnen gebe ich diese Wünsche dem Leiter oder den Betreuerinnen und Betreuern bekannt.
    Oder bringe es im BewohnerInnen-Plenum ein.
  • Beim BewohnerInnen-Plenum treffen sich die Bewohnerinnen und Bewohner der WG Sedlitzkygasse. Es findet einmal im Monat statt.
  • Ich frage die Mitbewohnerinnen und Mitbewohner nach ihrer Meinung, zum Beispiel: Welche Terrassenbank möchten sie.
  • Gemeinsam besprechen wir Themen rund ums Zusammenwohnen, z. B.: Gehen wir alle gut miteinander um?
  • Ich unterstütze auch Menschen, die nicht sprechen.
  • Ich bin Team-Besprechungen dabei (Wünsche, Probleme und Ideen sagen).
  • 2 Mal im Jahr treffen sich alle WG-Vertretungen mit der Bereichsleitung.

Warum ist die Selbstvertretung wichtig?

Selbstvertretung ist wichtig für mich, weil mir das Sprechen über Probleme ein Anliegen ist.
Ich möchte ein freundliches, fröhliches, höfliches Miteinander ohne Schimpfen.

Was hast du schon erreicht?

Ich habe schon Beschwerden bei der Leitung von anderen Bewohnerinnen und Bewohnern eingebracht.

Gemeinsam haben wir in der WG eine Terrassenbank ausgesucht.

Momentan plane ich mit einer anderen Wohngemeinschaft einen Ausflugstag.

Was magst du in Zukunft erreichen?

In Zukunft möchte ich mehr Mitsprache bei der Wohnraumgestaltung.